Robert Hipfinger

Robert Hipfinger. Gemeinwohl-Ökonomie

0:00 Vorstellung
0:15 Gemeinwohl-Ökonomie: Wirtschaftssystem das auf Gemeinwohl-fördernden Werten basiert. Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene. Ergebnisoffener Prozess an dem sich ALLE beteiligen können/sollen.
0:37 Leitlinien: A) GVC: Größte vergebene Chance: Zum „Normalzustand“ vor der Krise zurückzukehren.
B) Gemeinwohlorientierte Handlungsleitlinien: Von Globalisierung zu Regionalisierung. Vom Wirtschaftswachstum zum ökologischen Gleichgewicht. Von Eigennutzmaximierung zur Gemeinwohlorientierung. Von Konkurrenz zu Kooperation und Solidarität. Von Konsumorientierung zur Lebendigkeit und Beziehungsreichtum. Von der Machtdurchsetzung zum Gerechtigkeitsprinzip.
1:33 Kurzfristige Lösungsschritte: Bedingungsloses Grundeinkommen. Mindestlohn. Maximale Einkommensspreizung 1:10. Verlustabdeckung der Unternehmen bei bereits erfolgter Gemeinwohlbilanz. Ausbau öffentlicher Grundversorgung. EU-weite öffentliche Pflegeversicherung.
3:11 Mittelfristige Lösungen: Fiskal- und Geldpolitik kombiniert. Direkte Staatsfinanzierung durch EZB. Vollgeldreform.
4:03 Langfristige Lösungen: CO2 Steuern und -zölle. Kerosinsteuer. Finanztransaktionssteuer. Regionalisierung der Ernährungsgrundlage. 100% bio und regional. Gesundheitsschutz durch öffentlichen Verkehr. Gemeinwohlorientiertes und solidarisches Gesundheitswesen. Preisregulierung bei Arzneimittel.

5:45 Demokratisch komponiertes Gemeinwohlprodukt.

Mehr zu seiner Arbeit: http://www.ecogood.org/

Schreibe einen Kommentar