Neues Projekt 2021/22: Geldsysteme spielerisch begreifen

Wenn die Nachricht nicht ankommt …

Viele von uns, die sich für eine friedensfähige Geld- und Wirtschaftsordnung einsetzen, teilen gewisse Erfahrungen – eine davon ist wohl:

Man redet und erklärt die Probleme des Geldsystems, redet und erklärt, redet und erklärt… und dennoch scheint das Thema an den meisten Zuhörer*innen abzuperlen.

Die Nachricht, egal wie relevant oder aktuell, dringt nicht durch. Die Lösungen verhallen ungehört. Die Ansätze stoßen auf taube Ohren. Besonders wenn Inhalte derart kompliziert/komplex sind wie eben unsere Geld-und Wirtschaftsordnung!

„Ein Bild spricht mehr als tausend Worte“ heißt es. Ein Bild, ein Vergleich, eine Metapher hilft uns im wahrsten Sinne des Wortes einen anderen Blickwinkel auf ein Thema zu bekommen: Inhalte, Formen, Farben, Emotionen … vieles wird uns mit Blick auf ein Bild auf einmal schlagartig klar. Wenn es jedoch darum geht, Komplexeres zu verstehen, etwa große Systeme zu be-greifen, etwa deren komplizierte Abläufe und Verflechtungen, oder Dynamiken in den Beziehungen der Systemakteure, gibt es ein noch viel besseres Hilfsmittel, nämlich: Lernspiele!!!

Spielerisch lernen

Ich selber bin seit meiner Kindheit begeisterte Spielerin und kann mich erinnern, dass ich mir schon im Alter von zehn Jahren eigene Würfelspiele ausgedacht habe. Strategische Brettspiele wie “Siedler von Catan” oder “Risiko”, Gesellschaftsspiele wie “Activity” aber auch digitale Spiele wie frühe Versionen von “Tetris” und Strategiespiele haben meine Fähigkeiten (u.a. in strategischem Denken) wesentlich beeinflusst.

Später habe ich das Spielen als Trainerin und Lektorin neu entdeckt. Egal, ob es darum geht, mithilfe von Ecogon Biodiversität bzw. die Zusammenhänge in Flora und Fauna zu begreifen, oder durch ein Planspiel der Gemeinwohlökonomie innerhalb von Mini-Ökonomien den Blick dafür zu schärfen, wie sich Zielsetzung (Profit vs. Gemeinwohl) und gezielte Interventionen durch Steuer- oder Beschaffungspolitik auf die Entscheidungen einzelner Akteure und damit auf die Entwicklung im Großen auswirkt: Bei einem Spiel erfährt man im Zeitraffer die Perspektive aus verschiedenen Rollen (z.B. als Geschäftsmann, Politiker,…) und wie sich diese Personen/Aufgaben (an-)fühlen, welche Aspekte deren Entscheidungen beeinflussen und wie sich einzelne Entscheidungen zu einem größeren Ganzen zusammenfügen.

Was ist daher bei uns geplant:

In einem ersten Schritt machen wir vorerst eine Bestandsaufnahme:

  • Welche Spiele zu Geld- und Wirtschaftsordnung gibt es schon? Welches Format haben diese Spiele: Sind sie online oder Brettspiele oder “Pen & Paper”?
  • An welchem Themenbereich arbeiten diese Spiele: Geldschöpfung? Wirtschaftspolitik? Weltbild & Selbstreflektion?
  • Welche systemischen Probleme vermitteln die aktuell bereits existierenden Spiele: Umverteilung durch Zinseszins, Wachstumszwang, Ökologie, Gesellschafsdynamiken…?
  • Welche Lösungsansätze werden präsentiert? Beziehen die sich auf eine abstrakte Lösung (z.B. Vollgeldkonzept im Allgemeinen) oder einen ganz konkreten Lösungsansatz (z.B. GWÖ als Bilanz oder GRADIDO als Geldsystem)?

Eventuell werden wir zu diesem Thema auch ein kleines Spezialforum noch im Herbst 2021 veranstalten.

Anschließend möchten wir dann ein digitales Spiel in Form einer App entwickeln, was dazu beitragen soll, das Geldthema einer breiten Masse besser zugänglich zu machen. Auch wenn viele Details noch offen sind, gibt es schon eine ungefähre Tendenz, in welche Richtung so ein Spiel geht. Es soll…

  • geeignet für Einsteiger in das Thema
  • (auch) alleine  bzw. ohne Spielleiter spielbar sein
  • kein LERNspiel sondern ein SPIEL mit Unterhaltungsfaktor UND Lerneffekt werden
  • über Fakten aufklären
  • UND zum Entdecken von Visionen inspirieren (also der Vielfalt der Ideen im Forum Seitenstetten Netzwerk Rechnung tragen)

Das Forum Seitenstetten lebt von unser aller Erfahrungen. Dabei sehen wir unseren Beitrag vor allem im Vernetzen von möglichst vielen Erfahrungen/Ideen “da darußen”. Entsprechend hoffen wir auch hier bei unserem konkreten Projekt LERNSPIEL, dass uns Ihre Erfahrungen rund ums „Geldsysteme spielerisch erfahren“ einen weiten Horizont und einen KONKRETEN ANSATZ zur Breitenwirkung/Aufklärung eröffnen.

Hiermit sind Sie daher eingeladen, aktiv am Projekt “Geld-und Wirtschaftsordnung und mögliche Lösungsansätze spielerisch begreifen” mitzuwirken.

Wir freuen uns schon auf dieses Projekt und sind gespannt, welche spannenden Entwicklungen dabei am Ende entstehen.

Schreibe einen Kommentar