Forum Seitenstetten bei Reparatur der Zukunft

Das Forum Seitenstetten nimmt teil an der Ö1 Initiative Reparatur der Zukunft: Unser Leitstern ist eine Zukunft in echtem Frieden – weltweit und mit der Natur.

Unser Traum:

strukturelle Gewalt ist endgültig überwunden, soziale Gerechtigkeit endlich verwirklicht, durch Geldsysteme (Wirklichkeit und ein Geldsystem) zum Wohl der Erde und aller Menschen. Die vielen Initiativen, die sich schon längere Zeit mit alternativen Wirtschafts- und Geldsystemen befassen, benötigen aktuell dringend den wechselseitigen Austausch um an der Zusammenführung und Veredelung ihrer Ansätze zu arbeiten, damit die großen Chancen, die in der aktuellen Krise zweifelsfrei bestehen, optimal genutzt werden können.

Das Forum Seitenstetten

… ist ein offenes, interdisziplinäres Netzwerk engagierter Bürgerinnen und Bürger mit mannigfaltigen wissenschaftlichen oder praktischen Hintergründen und veranstaltet seit 2015 regelmäßige Zusammenkünfte um sich über alternative, friedensfähige bzw. friedenschaffende Geldordnungssysteme auszutauschen. Wir beteiligen uns nicht an der breit geführten Anklage über die Fehlsteuerungen, Mängel und negativen Entwicklungen der aktuell vorherrschenden Wirtschafts- und Geldsysteme, sondern fördern den konstruktiven Dialog friedenschaffender Systeme. Dies machen wir sowohl online als auch offline, beziehen dabei neben den verschiedensten Technologien auch Methoden aus der Entwicklung kollektiver Intelligenz sowie der liquiden Demokratie mit ein und freuen uns über viele Interessentinnen und Interessenten, die mit uns gemeinsam an der Entwicklung einer lebenswerten Zukunft zum Allgemeinwohl mitwirken möchten oder sich darüber informieren möchten.

Unser Ziel

… durch partizipatorische Prozesse und Gruppenintelligenz einen Rahmen zu schaffen, in dem unterschiedlichen Ansätze zur Lösung der Geldfragen zu einer befruchtenden Lösungswolke zusammenfinden – einer Wolke, aus der dann der erlösende Regen auf den Boden unserer Gesellschaft fällt, damit das kreative Potenzial des friedlichen und konstruktiven Zusammenlebens in uns dauerhaft zum Erblühen kommt… und reiche Frucht trägt! Wenn auch Sie sich dem Netzwerk anschließen möchten, melden Sie sich bitte jetzt an. 

Wer wir sind?

Das Forum Seitenstetten ist ein offenes, interdisziplinäres Netzwerk engagierter Bürgerinnen und Bürger mit mannigfaltigen wissenschaftlichen oder praktischen Hintergründen und veranstaltet seit 2015 regelmäßige Zusammenkünfte, um sich über alternative, friedensfähige bzw. friedenschaffende Geldordnungssysteme auszutauschen.
Das Kernteam besteht aus Josefa Maurer, Inge Patsch, Nina Krämer, Heinrich Wohlmeyer, Rudolf Kulovic, Helmo Pape und Otto Frühbauer

Was ist das Problem?

Schon die Finanzkrise 2008 hat eindrucksvoll in Erinnerung gerufen, dass die gegenwärtige Finanzordnung nicht zukunftsfähig ist. Die gegenwärtige Corona-Krise verstärkt diese Erkenntnis um ein Vielfaches und lässt den Ruf nach einem Systemwechsel in der Gesellschaft immer lauter werden. Die vielen Initiativen, die sich schon längere Zeit mit alternativen Wirtschafts- und Geldsystemen befassen, benötigen aktuell dringend den wechselseitigen Austausch, um an der Zusammenführung und Veredelung ihrer Ansätze zu arbeiten, damit die großen Chancen, die in der aktuellen Krise zweifelsfrei bestehen, optimal genutzt werden können.

Was machen wir neu/anders?

Wir beteiligen uns nicht an der breit geführten Anklage über die Fehlsteuerungen, Mängel und negativen Entwicklungen der aktuell vorherrschenden Wirtschafts- und Geldsysteme, sondern fördern den konstruktiven Dialog friedenschaffender Systeme, oder solche die es werden wollen, um so den revolutionären Prozess weg von Systemen des Mangels hin zu Systemen, die das Gemeinwohl im ganzheitlichen Sinne ermöglichen. Wir machen dies sowohl online als auch offline, und wenden dabei neben den verschiedensten Technologien auch Methoden aus der Gruppenintelligenz-Entwicklung sowie innovative Konzepte der „liquid democracy“ an und freuen uns über viele Interessentinnen und Interessenten, die mit uns gemeinsam an der Entwicklung einer lebenswerten Zukunft zum Allgemeinwohl mitwirken möchten oder sich darüber informieren wollen.
62 views

Schreibe einen Kommentar